Zur Bildergalerie dieses Projektes

 

Die Massivholzbauweisen, deren ältester Vertreter der Blockbau ist, unterscheiden sich vom Holzrahmenbau, Holztafelbau und Holzskelettbau durch ihre durchgehend aus Holz bestehenden Bauteile.

 

Die Wärmedämmschicht, die den an sich bereits guten Wärmeschutz des Werkstoffes weiter erhöht, wird daher außen oder innen statt in der Tragebene angeordnet.

 

Zur Bildergalerie dieses Projektes

 

Eine Variante des heutigen Blockhausbaues verfügt allerdings über doppelschalige Blockbohlenwände. Der Hohlraum dazwischen wird gedämmt. Auch sonst wurde das urtümliche Blockhaus, Symbol behaglicher Holzatmosphäre, an die gestiegenen Anforderungen angepasst, insbesondere durch Verwendung trockenen Holzes und damit erhöhte Maßhaltigkeit.

 

Zur Bildergalerie dieses Projektes

 

In jüngster Zeit hat der Blockbau massive Verwandtschaft bekommen. Die neuen Systeme verwenden jedoch nicht den Stamm oder die Blockbohle als kleinste Einheit, sondern das Brett. So bestehen bei der Blocktafelbauweise die geschosshohen Wände aus kreuzweise verleimten Lagen getrockneter Bretter.

 

Zur Bildergalerie dieses Projektes

 

Grundschwellen und Rahmhölzer auf der Oberseite schaffen die Längsverbindung. Die durchgehenden Decken dienen ähnlich wie beim Rahmenbau oder Tafelbau als Basis des nächsten Stockwerks.

 

Zur Bildergalerie dieses Projektes

 

Die Wärmedämmung und gegebenenfalls die Winddichtung liegen außenseitig hinter einer Holz- oder Putzfassade. Bei den ebenfalls aus kreuzverleimten Brettlagen bestehenden Elementen des Dickholz-Systems kann eine außen abschließend aufgebrachte imprägnierte Furnierschichtholzplatte unmittelbar als Fassade dienen. Alternativ dienen Vorsatzfassaden als Wetterschutz.

 

Zur Bildergalerie dieses Projektes

 

Die Dämmschicht liegt innenseitig oder hinter der Vorsatzfassade. Kennzeichen des Dickholz-Systems: die massiven Tafeln können auch für mehrgeschossige Höhen vorgefertigt werden. Auch die Decken sind im selben System herstellbar.

 

Zur Bildergalerie dieses Projektes

 

Binder Brettsperrholz - BBS

                              

technische Daten
Aufbau mehrlagig gekreuzt | 3-, 5-, 7- und 9-schichtig
Holzart Fichte | Lärche | Zirbe | Douglasie | Weisstanne
Holzfeuchte 12 +/- 2 %
Qualität Decklage Nichtsicht | Wohnsicht AB | Industriesicht BC
Oberflächen AB  glatt fugenlos verklebt | jede Längslage = Einschichtplatte
Oberflächen BC beidseitig gehobelt | wahlweise einseitig geschliffen oder gebürstet
Abmessungen Breite | 125 cm
Länge | bis zu 24 m [General-Keilzinkenstoss GKZ]
Dicke | 65 mm bis 282 mm
Längsränder alle Längskanten leicht gefast [~ 3 mm]
StandardProfile, beidseitig
Zur Bildergalerie dieses Projektes
Verklebung Verklebung Einschichtplatte: MUF | E1, witterungsbeständig, transparente Leimfuge
BBS: PU | formaldehydfrei
Formänderung in Elementlängsrichtung 0,010 % je % Holzfeuchteänderung
in Elementquerrichtung 0,025 % je % Holzfeuchteänderung
Gewicht Fichte [12%] ~ 470 kg/m3
Lärche [12%] ~ 590 kg/m3
Wärmeschutz Wärmeleitfähigkeit = 0,13 W/mK [DIN] | = 0,092 W/mK [98 mm BBS]
Schallschutz massiver Schallschutz durch massive Bauweise | Gutachten auf Anfrage
Brandschutz Abbrandgeschwindigkeit 0,67 mm/min | Gutachten auf Anfrage
Diffusion diffusionsoffen, dampfbremsend | Diffusionswiderstandszahl μ ~ 70
Zulassungen Europäische Technische Zulassung ETA-06/0009 | CE-Kennzeichnung
Deutsche bauaufsichtliche Zulassung | Z-9.1-534
 

 

BINDER Holz Deutschland GmbH

Einsteinstraße 9
D - 85092 Kösching
Tel.: +49 8456 7596-0
Fax: +49 8456 7596-121

 

eMail: office@binderholz.de
Internet:
http://www.binderholz.de

 

 

 

 

Massiv-Holz-Mauer Entwicklungs GmbH
Auf der Geigerhalde 41
D-87459 Pfronten-Weißbach
Tel.: +49 (0)83 32 92 33 19
Fax: +49 (0)83 32 92 33 11

 

eMail: info@massivholzmauer.de
Internet:
http://www.massivholzmauer.de

 

 

Zur Bildergalerie dieses Projektes

 

Landkreisbauhof in Riedering

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreiner Holzbau GmbH, Talham 4, 83083 Riedering
Telefon 08036-4749, Fax 08036-4569

eMail: info@schreiner-holzbau.de
Internet: http://www.schreiner-holzbau.de

nach oben
Kontakt
Startseite